Immer mehr Internetspaß auch auswärts

Mobiles Internet ist in aller Munde und verbreitet sich immer rascher.  Immer schnellere und leistungsstärkere Datentransferleistungen der Mobilfunknetze ermöglichen immer komfortableres spielen, surfen, chatten und Emailing über Smartphones, Laptops oder Tablet-PC. Die doch sehr kleinen Displays der Endgeräte führen allerdings dazu, dass die mobile Nutzung des Internets bei weitem nicht so angenehm ist, wie am heimischen Rechner mit großem Bildschirm.  Auch das eingeschränkte Angebot an Mobilfunknetzen kann den Spaß am mobilen Internet schmälern. Daher nimmt das Angebot an Internet Terminals in öffentlichen Einrichtungen immer mehr zu.

Die Alternative zum Mobilfunk
An Orten, wo empfindliche elektrische Geräte stationiert sind, ist die Nutzung von Mobilfunkgeräten häufig verboten, da die Funkwellen die elektrischen Geräte beeinflussen können. So zum Beispiel an Flughäfen und in Krankenhäusern. Damit aber Patienten vor allem bei langfristigen Aufenthalten im Krankenhaus nicht auf das Internet verzichten müssen werden zunehmend Internet Terminals aufgestellt, die nicht via Funk, sondern via Kabel ans Internet angeschlossen sind.  Diese Stationen können Patienten dann nutzen, um Emails abzurufen oder zuschreiben, um zu surfen oder um zu chatten. Wenn die Räumlichkeiten es zulassen, können die medizinischen Einrichtungen sogar kleine Internetcafés einrichten.

Serviceleistung Internet
Auch andere öffentliche Einrichtungen oder gewerbliche Unternehmen mit Publikumsverkehr bieten zunehmend ihren Gästen und Kunden die Möglichkeit an mittels Internet Terminal ins Internet zu gehen. Mit dieser Serviceleistung sollen reine Informationsleistungen bedient werden und der Kunde an das Unternehmen gebunden werden. Vor allem in der Tourismusbranche wird dieser zusätzliche Service immer mehr angeboten. So können die Gäste bei schlechtem Wetter im Internet surfen, Emails abrufen oder sogar kleiner berufliche Arbeiten erledigen. Und wer kein Glück beim Urlaubsflirt hat, kann ganz entspannt sein GLück auf Online Singlebörsen versuchen.